Nähen

Apace & plain: Ausgestelltes Kleid mit Punkten

KREAMPACK Punktekleid

Sehr schnell genäht und vielfältig einsetzbar ist dieses kurze, ausgestellte Kleid mit langen Ärmeln aus gepunkteten Jersey.

WHAT A WEEK! Ich kann sagen, ich bin wirklich froh, dass diese Woche sich nun dem Ende neigt. Stress an allen Ecken und Enden – nichts wollte richtig gut funktionieren. Den Beweis für diese harten Tage siehst du mir übrigens auch deutlich an: die dunklen Augenringe sprechen Bände. Natürlich hätte ich sie rausretuschieren können, aber warum? Wir sehen halt alle ab und an so aus. Stay true!

Nach der letzten Zeit musste also ein Erfolgserlebnis her. Ich wollte dieses Schnittmuster, für ein ausgestelltes Kleid, schon länger mal nähen, aber wusste nicht wirklich welchen Stoff ich nehmen soll. Also habe ich mich wieder mal für Punkte entschieden – Polka dots gehen schließlich immer! Außerdem hatte ich noch 2,5m Stoff zu Hause – ein weiterer Grund, der dafür spricht, denn so wurde das Projekt in Rekordzeit durchgezogen.

KREAMPACK Punktekleid

Das fertige Kleid ist also etwa knielang, mit langen Ärmeln und einen eingesetzten Keil in der Seitennaht, um es möglich weit zu machen. So ein Keil ist eine super Variante, wenn man Kleider in verschiedenen Weiten von einem Schnittmuster ableiten möchte. Mal sehr weit – mal etwas weniger, alles ist machbar! Allerdings musst du bei dem Kleid aufpassen, wenn dein Stoff ein Muster hat, wenn das nicht genau passt, ist das sehr auffällig, was mir persönlich nicht gut gefällt. Dann lieber gleich einen anderen Stoff/ein anderes Muster kombinieren und den Keil farblich absetzen.

Den Halsausschnitt habe ich mit einem Beleg genäht, den Saum und die Längen der Ärmel mit der Zweifach-Covernaht geschlossen. Natürlich ist bei meiner eigenwilligen Covermaschine wieder ein Faden gerissen. Die Babylock und ich bleiben also weiterhin auf Kriegsfuß (warum kannst du hier lesen).

Ich bin jetzt schon sehr in love mit diesem Kleidungsstück und möchte es am liebsten gar nicht mehr ausziehen. Die nächste Variante werde ich uni-farben, entweder classy schwarz oder marineblau, machen. Ich werde es auch ein bisschen länger probieren, ich denke, dass das sehr aufregend aussehen könnte.

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply