DIY

Vom Foto zum Kissen

Wie aus einem Foto ein Haustier zum Mitnehmen wird!

Ja, ich geb es zu: Seit Maple zu uns kam, bin ich zu einer verrückten Hunde-Muddi mutiert. Ich würde sie am liebsten mit verschiedenen Kleidungstücken „schmücken“ oder ihr lustige Sachen aufsetzen. Mein Freund legt da aber Veto ein: ihre bunten Bandanas, durch die sie mittlerweile stadtbekannt geworden ist, sind schon Signiture-Look genug.

Jedenfalls muss ich meinen Hundewahnsinn irgendwie anders ausleben und das tue ich, indem ich verschiedene Hunde-related DIY-Projekte angehe. Hier habe ich aus einem der Millionen Fotos von Maple ein Kissen gemacht. Ich hab Maple einfach gern um mich und wenn sie nicht da ist, dann in Polster-Form. Auch wenn dieser wesentlich kleiner ist. So ca. 1/5 von ihrer tatsächlichen Größe.

Es ist eigentlich ganz einfach: Du nimmst ein Foto, dass du in Photoshop gut ausschneiden kannst und das freigestellt nicht seltsam aussieht. Dann druckst du, mit einem Tintenstahldrucker (!), das Motiv auf T-Shirt Folie (ich empfehle diese hier von AVERY*) und schneidest es großzügig aus. Was überbleibt überträgst du dann auf einen Baumwollstoff – am besten mit einer Transferpresse, das Bügeleisen geht zur Not aber auch. Wichtig ist, dass 170°C für drei Minuten möglichst gleichmäßig gepresst werden.

Der Rest geht ganz schnell: Das Motiv wird mit einer Zugabe von ca. 2cm ausgeschnitten. Den Stoff „rechts auf rechts“ legen, das heißt die schöne Seite vom Motiv ist innen.  Du nähst einmal rundherum, lässt aber eine Öffnung von ca. 5cm zum Wenden. Drehst das Ganze einmal um und stopfst es mit Watte aus. Die Öffnung nähst du per Hand mit einem Matratzenstich zu. Schon ist dein Mini-Hündchen fertig und kann ohne schlechtem Gewissen in der Reisetasche überall mithin mitgenommen werden.

 

 

*Yup, das ist ein Partner-Link

You Might Also Like

  • Reply
    Pirates and Mermaids
    10/03/2017 at 10:57

    Das ist so eine tolle Idee und ich weiß schon wer zwei Katzenpölster bald bei sich zu Hause hat!
    Alles Liebe
    Lisa

    • Reply
      Lisa
      14/03/2017 at 15:49

      Super! zeig uns dann unbedingt Fotos 🙂

Leave a Reply